Einzelansicht

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Großer Zuchterfolg für Dortmunder Ehrenpräsidenten – Pakistan Star „Populärstes Pferd des Jahres“ in Hongkong

Dortmund, 17.7.2017 – Die chinesische Metropole Hongkong zählt zu den wichtigsten Schauplätzen des internationalen Galoppsports. Ein Pferd aus der Zucht des Ehrenpräsidenten des Dortmunder Rennvereins, Hans-Hugo Miebach, hat dort jetzt eine hohe Auszeichnung erhalten.

Foto: „Hongkong Jockey Club“

Der fünfjährige Pakistan Star ist in Hongkong zum „Populärsten Pferd des Jahres“ der Saison 2017 / 2018 gewählt worden. Er gewann zuletzt zwei Rennen der höchsten Kategorie Gruppe 1 und schraubte seine Gewinnsumme auf mehr als 3,5 Millionen Euro.

Pakistan Star wuchs auf dem Gestüt Wittekindshof in Rüthen-Kneblinghausen bei Dortmund auf. Der Vater ist der englische Deckhengst Sharmadal, die Mutter die Stute Nina Celebre, die für Wittekindshof zwei Listenrennen gewonnen hat. Die Großmutter Next Gina siegte im Preis der Diana, dem wichtigsten deutschen Rennen für Stuten.

Der Unternehmer Miebach, viele Jahre Präsident des Dortmunder Rennvereins, hat das Gestüt 1978 gegründet. Es umfasst 56 Hektar und gehört zu den erfolgreichsten Zuchtstätten Deutschlands. Mehr als 60 Gruppesiege stehen zu Buche. Namen wie Tiger Hill, Next Desert, Elle Danzig oder Serienholde lassen jeden Galoppfreund aufhorchen.

Auf Anhieb zum Internetstar

Pakistan Star wurde Dreijährig nach Hongkong verkaufte und machte seinem Namen alle Ehren, denn der von Tony Cruz in Hongkong trainierte Wallach ist nicht nur sehr schnell, er hat auch Starallüren. So wurde er bereits 2016 bei seinem ersten Start und Sieg in Hongkong zum Internetstar, denn die Art und Weise, wie er das Rennen vom letzten Platz aus gewann, sorgte für Millionen Klicks.  

Zwischenzeitlich schien die Karriere sogar beendet, weil Pakistan Star mitten im Rennen die Lust aufs Laufen verlor. Doch Cruz blieb geduldig und machte seinen Besitzer Kerm Dim, dessen Großvater aus Pakistan stammt, stolz. Der Unternehmer wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf, arbeitete sich in Hongkong als Schädlingsbekämpfer zum Millionär hoch. „Ich möchte, dass Pakistan Star ein Held der Arbeiterklasse ist“, sagt er über das „Pferd des Jahres“ aus Dortmund.