Einzelansicht

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Himmelfahrtsrenntag 2021 in Wambel ohne Zuschauer

Himmelfahrtsrenntag 2021 in Wambel ohne Zuschauer – aber Tradition des beliebten Sparkassen-Renntags wird die Pandemie überstehen

Es hat sich angesichts der aktuellen Corona-Lage schon abgezeichnet, nun ist es offiziell: Der Sparkassen-Renntag, traditionell an Himmelfahrt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ausgetragen, kann am 13. Mai 2021 nicht wie üblich mit großem Kinderfest und Tausenden Zuschauern stattfinden. Das teilten der Dortmunder Rennverein und die Sparkasse Dortmund in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke, sagte, Leistungsprüfungen im Berufssport seien zwar möglich, doch nach den geltenden Bestimmungen weiter ohne Zuschauer.  „Dies macht leider für einen Partner wie die Sparkasse, die regelmäßig bis zu 15.000 Besucher an diesem Tag begrüßen kann, keinen Sinn“, so Tiedtke. „Wir sind der Sparkasse Dortmund als langjährigem und verlässlichen Partner aber dankbar, dass die Sparkasse an dem Format festhält, und wir uns auf den 42. Sparkasse-Renntag im nächsten Jahr freuen können.“

 

Schaufelberger: Höchste Priorität für Sicherheit und Gesundheit

 

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dortmund, Dirk Schaufelberger, bedauerte die Absage für dieses Jahr, betonte jedoch, dass die große Tradition des Familien-Renntags fortgesetzt werde. „Unser Engagement hilft auch dem Rennverein das denkmalgeschützte Ensemble auf Dortmunds größer Sportanlage zu unterhalten“, so Schaufelberger. „Wir werden die Tradition in 2022 fortsetzen und hoffen auf eine Entspannung der Lage im laufenden Jahre im Interesse aller. Für dieses Jahr gilt: Sicherheit und Gesundheit haben höchste Priorität.“

Der Dortmunder Rennverein wird wie geplant, die Grasbahn-Saison 2021 am Donnerstag, 13. Mai, eröffnen. Hauptprüfung ist der Große Preis der Sparkasse Dortmund, ein mit 15.000 Euro Preisgeld dotiertes Listenrennen über 1.750m für vierjährige und ältere Pferde. Für die Renntage im Juni und vor allem im Spätherbst hofft der Rennverein, dass wieder Zuschauer zugelassen werden. „Ob sich dann die Möglichkeit bietet, in kleinerem Rahmen auch etwas speziell für die Kunden und Kundinnen der Sparkasse anzubieten, werden wir partnerschaftlich besprechen“, sagte Rennvereinspräsident Tiedtke.