Einzelansicht

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Starkes Nennungsergebnis für Dortmunder Stutenpreis am 18. September

Ein starkes Nennungsergebnis hat der neu geschaffene Dortmunder Stutenpreis am 18. September auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erhalten. 24 dreijährige und ältere Stuten sind für das mit 25.000 Euro dotierte Listenrennen über 2.050m, das der Dortmunder Rennverein von Hannover übernommen hat, heute angemeldet worden.

Darunter sind allein zehn Stuten aus Frankreich, unter anderem aus den in Deutschland bestens bekannten Quartieren von Henri-Alex Pantall und Francis Henry Graffard.  Zudem könnte ein Gast aus Polen laufen.

Aus deutscher Sicht besonders interessant sind die dreijährige Listensiegerin Nastaria, trainiert von Anna Schleusner-Fruhriep, und die vierjährige Noble Heidi. Sie hat Trainer Peter Schiergen gerade nach langer Verletzungspause zum Erfolg in einem Listenrennen in Baden-Baden geführt.

 

RaceBets – 138. Deutsches St. Leger als Höhepunkt

 

Am wichtigsten Renntag des Jahres in Dortmund sticht aber nicht nur der Stutenpreis heraus. Im Mittelpunkt steht das RaceBets – 138. Deutsches St. Leger, ein mit 70.000 Euro dotiertes Gruppe III-Rennen über 2.800m. Für diese klassische Zuchtprüfung war bereits Ende Juli Nennungsschluss, 21 Pferde wurden genannt.

Zwei mögliche Starter stehen im Besitz von Holger Renz: Da ist zum einen der vierjährige Titelverteidiger Aff un zo aus dem Stall von Markus Klug, zum anderen der dreijährige Tünnes (Peter Schiergen). Er galt über den Winter als Derbyfavorit, musste aber lange pausieren und kam jetzt im Preis der BBAG Jährlingsauktion in Baden-Baden zurück auf die Gewinnerstraße.

 

Viel Geld im BBAG Auktionsrennen

 

Das BBAG Auktionsrennen über 1.400m mit einem Preisgeld von 52.000 Euro ist das dritte sportliche Highlight des Tages. Hier sind aktuell noch 38 zweijährige Stuten startberechtigt. Maximal dürfen 14 Pferde in Wambel laufen. Die endgültige Starterangabe für alle 12 geplanten Rennen des Tages erfolgt am Donnerstag, 15. September.

„Der Kartenvorverkauf ist bereits online möglich, jeder Galoppfan sollte an diesem tollen Tag vor Ort dabei sein“, sagt Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Ticketinformationen unter www.dortmunder-rennverein.de

 

Alle Nennungen finden Sie hier