Einzelansicht

Unser nächster Renntag:

 

Sonntag, 05.02.2023 - 11:20 Uhr

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Start ins Neue Galoppjahr am Sonntag in Wambel

Boxen auf für das neue Galoppjahr in Deutschland: Am Sonntag, 12. Januar, eröffnet der Dortmunder Rennverein auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel die Saison. Sieben Rennen stehen auf der Karte, der erste Start ist für 11:15 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer bei den Sandbahn-Rennen frei, auch für die beheizte Glastribüne.

Das wertvollste Rennen des Tages ist ein mit insgesamt 5.500 Euro dotierter Ausgleich III über 1.800m. Im Preis der Iserlohner Dachdeckerei (6. Rennen / Start 13:45 Uhr) laufen acht Pferde. Marian Falk Weißmeier, der vor kurzem von Mülheim nach Krefeld gewechselt ist, hat mit Esprit de Corps und Mon Mistral zwei Eisen im Feuer. Bruder Fabian Xaver Weißmeier kommt mit Lex Luthor aus dem badischen Iffezheim angereist. 

 

Viererwette mit 10.000 Euro Garantiesumme

 

Im ersten Rennen des Jahres, einem Ausgleich IV über 1.200m, treten ebenfalls acht Kandidaten an. Das Höchstgewicht trägt der vierjährige No Time To Wait, der von der niederländischen Besitzertrainerin Romy van der Meulen betreut wird. Jeweils zwölf Kilogramm weniger im Sattel haben The Grey Zebedee von Janine Beckmann und Geronimo Soldier von Erwin Hinzmann. 

 

Auch im neuen Jahr gibt es wieder eine Viererwette, deren Gewinnausschüttung vom Dortmunder Rennverein mit mindestens 10.000 Euro garantiert wird. Im Ausgleich IV über 1.950m messen sich elf Pferde, mit dabei ist auch die frische Siegerin Oriental Princess aus dem Stall von Elfi Schnakenberg, die mit Baasha noch eine weitere Chance auf die Preisgelder besitzt. Zwei Starter satteln auch Sarah Weis mit Bear’s Paw und Ziro sowie der in diesen Rennen immer zu beachtende Frank Fuhrmann mit Supershock und Te Quiero. 

 

Alle Starter finden Sie hier https://www.deutscher-galopp.de/gr/renntage/34006811

 

Tiedtke-Nachfolge noch offen

 

Für den kurz vor dem Jahreswechsel völlig unerwartet verstorbenen geschäftsführenden Präsidenten des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke, gibt es noch keine feste Nachfolge. Der durch die Arbeit in mehreren Rennvereinen sehr erfahrene Günther Gudert übernimmt vorläufig die Geschäftsführung, an der Spitze des Vereins sind die beiden Vize-Präsidenten Manfred Ostermann und Thomas Himmelmann tätig, bis ein neuer Präsident gewählt ist.