Einzelansicht

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Großes Jahresfinale mit Jackpot in der Viererwette

Mit sieben Rennen, einer hoch dotierten Viererwette und der Ehrung der Champions lässt der Dortmunder Rennverein am kommenden Sonntag, 29. Dezember, das Galoppjahr 2019 in Deutschland schwungvoll ausklingen. Der erste Start ist um 10:50 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei, auch in der beheizten Glastribüne.

 

Den Auftakt macht der Preis der Hindernischampions, ein Ausgleich IV über 2.500m mit neun Startern. Im Preis der Amateurchampions und Nachwuchsreiter und im Preis der Besitzer- und Züchterchampions treten jeweils zehn Pferde über 1.950m im Ausgleich IV an. Der Preis des Trainer- und Jockeychampions (4. Rennen / 12:20 Uhr) ist dann der erste Ausgleich III des Tages. Für die zehn Starter geht es über schnelle 1.200m.

 

14.000 Euro in der Viererwette garantiert

 

13 Pferde laufen im RaceBets.de – Preis der Champions 2019 (5.R./12:50 Uhr), einem Ausgleich III über 1.950m. Hier wird die Viererwette mit 14.000 Euro garantiert - so hoch wie noch nie in dieser Wintersaison. Darin eingeschlossen ist ein Jackpot von mehr als 6.000 Euro.

RaceBets, der Partner der Galopprennbahn Dortmund-Wambel, lädt in der neuen Mehrzweckhalle 100 Kunden zu Suppe und Getränken ein. Besucher vor Ort erhalten mit einer Toto-Wettniete in Höhe von mindestens 30 Euro ebenfalls Zugang zur Halle. Zudem gibt es für die ersten 300 Toto-Wette ab 5 Euro einen Gutschein für eine Bratwurst.  

Das letzte Rennen des Jahres (7.R. /14:05 Uhr) ist den Dreijährigen vorbehalten. Über die Distanz von 1.950m treten sechs Pferde an und der neue Championjockey, Bauyrzhan Muzarbayev, hat mit Eyes On Fire beste Chancen, das I-Tüpfelchen auf seine Saison 2019 zu setzen. Schon jetzt – zwei Renntage vor Schluss – hat der Kasache 108 Siege auf dem Konto. Der letzte Champion in Deutschland, der mehr als 99 Erfolge schaffte, war Eduardo Pedroza im Jahr 2007.

 

Weitere Informationen finden Sie hier