Einzelansicht

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Herzlich Willkommen!

Dortmunder Rennverein e.V.

Galopprennen und mehr auf der Rennbahn Dortmund

Bobby’s Charm mit Hattrick im Februar?

Schafft Bobby’s Charm den Hattrick innerhalb eines Monats? Der fünfjährige Wallach aus dem Stall von Frank Fuhrmann hat am kommenden Sonntag, 23.2., auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel erneut beste Chancen.

Das sportliche Highlight des Tages, ein Ausgleich III über 1.200m, gibt es im letzten der insgesamt sechs Rennen. Erster Start ist am Sonntag bereits um 11:15 Uhr – etwas früher als üblich. Wie gewohnt, ist in der Sandbahnsaison der Eintritt aber frei, auch für die beheizte Glastribüne.

Seit Ende Januar kommt Bobby’s Charm im Besitz des Stalles Blue Sky jede Woche in Wambel an den Start – auf Distanzen zwischen 1.200m und 1.700m. Die Bilanz ist beeindruckend: Zwei Siege, ein zweiter und ein dritter Platz bei vier Starts. Hinzu kommt noch ein Erfolg in Neuss Anfang Dezember, so dass am Sonntag bereits der vierte Sieg in der laufenden Wintersaison 2019/2020 möglich ist.

Jetzt geht es wieder über die Sprintstrecke von 1.200m, allerdings eine Klasse höher als bisher. Bobby’s Charm, der wie bei seinen letzten beiden Starts von Jozef Bojko geritten wird, bekommt in dem Ausgleich III von den meisten der sieben Konkurrenten Gewichtsvorgaben. Höchstgewicht trägt der von Regina Weißmeier vorbereitete siebenjährige Daring Lion, der 2018 sogar noch im Ausgleich I mitmischte.

 

Vierter Sieg für Saga Altais?

 

Zum Auftakt des Renntages stehen die Dreijährigen im Mittelpunkt. In der Prüfung über 1.800m (Start 11:15 Uhr) treten acht Pferde an. Championjockey Bauyrzhan Murzabayev reitet die Stute Orihime aus dem Quartier von Christian von der Recke, der auch Sir Chancealot sattelt. Über 1.950m geht es im Ausgleich IV, in dem die Viererwette (4. Rennen / 12:50 Uhr) ausgespielt wird. Sie ist mit 10.000 Euro Gewinnausschüttung garantiert. Mit dabei ist ein echter Dortmund-Spezialist: Der sechsjährige Saga Altais von Besitzertrainerin Christine Parakbewitz-Kalla hat in diesem Winter schon drei Mal in Wambel gewonnen – zuletzt Mitte Januar.

 

Alle Starter vom Sonntag finden Sie hier