06.10.2018 - Dortmunder Rennverein: Barbados unterstreicht Siegform im Dortmunder Auktionsrennen

06.10.2018 - Dortmunder Rennverein: Barbados unterstreicht Siegform im Dortmunder Auktionsrennen

Foto: Marc Rühl – DRV

Dortmund, 6.10.2018 – Von dieser Stute dürfte man auch im kommenden Jahr noch so einiges hören: Die zweijährige Barbados hat überzeugend das Dortmunder Auktionsrennen 2 über 1.600m am Samstag auf der Galopprennbahn in Wambel gewonnen. Die von Peter Schiergen trainierte Stute bestätigte damit ihren Sieg beim Lebensdebüt in Baden-Baden. Allerdings musste das Team um Barbados einen kurzen Schreckmoment überstehen, denn in Zielgerade brach die 24:10-Favoritin etwas nach außen, doch Deutschlands bester Jockey, Andrasch Starke, hatte schnell wieder alles im Griff.
„Es war die richtige Entscheidung Düsseldorf vergangene Woche auszulassen und stattdessen hier herzukommen“, freute sich Besitzer und Züchter Rolf Harzheim vom Gestüt Bona über 25.000 Euro Siegprämie. Hinter der Siegerin belegte Global Cloud mit einem starken Schlussspurt vor Miss Mae den zweiten Rang, Vierte wurde Reine Des Fleurs.

Zwei Klug-Siege zum Auftakt
Der sieben Prüfungen umfassende Renntag bei idealen äußeren Bedingungen vor rund 2.500 Zuschauern war das Finale der Grasbahnsaison, am 9. November geht dann die Wintersaison auf der Sandbahn los. „Mit 15 Renntagen im Jahr ist Dortmund der größte Veranstalter in Deutschland und wir sind uns der Bedeutung für den Galoppsport hierzulande durchaus bewusst“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. Der letzte Sieger auf Gras 2018 war die fünfjährige Stute Shoja (117:10) aus dem Quartier von Christian von der Recke, geritten von Sonja Daroszewski, die Start-Ziel den Ausgleich IV über 2.000m für sich entschied.

Zum Auftakt legte das Erfolgsduo Markus Klug und Adrie de Vries wie die Feuerwehr los: Mit dem Hengst Wind (13:10) gewannen sie erwartungsgemäß das Zweijährigen-Rennen über 1.400m, auch der Zweitplatzierte Münchhausen wird vom Championtrainer Klug betreut. Kurz darauf folgte der Sieg mit Valajani (20:10) im Dreijährigen-Sieglosen-Rennen über 2.000m. Der Niederländer de Vries legte mit Imandra (38:10) für Hans-Jürgen Gröschel einen dritten Punkt nach. Andrasch Starke sicherte sich und Peter Schiergen mit Notre Jury (49:10) einen zweiten Tageserfolg. Die Stute steht im Besitz des Gestüt Wittkindshof von Dortmunds Ehrenpräsident Hans-Hugo Miebach, dessen blaue Farben bei der Siegerehrung in Dortmund nur selten fehlen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier https://www.german-racing.com/gr/renntage/27181903/?d=20181006